Willkommen in Deutschland

der Heimat des Deutschen Volkes


Referendum

zur

Verfassung

 

 

seit 01. Juli 2016 - Referendum zur Verfassung vom 04. April 2016 und

ein   "JA"  für unsere Souveränität.

 

 

 

Stimmzettel

bitte anklicken

 

Link - zum Abstimmungsverfahren

 

Information an alle Menschen. Deutschland ist nicht die BRD.

Die BRD war nie ein Staat sondern eine US-Firma.

Gegen Ungerechtigkeit und Willkür. Erheben Sie jetzt Ihre Stimme

für Frieden und Freiheit. Zurück in die Staatlichkeit.

Durch die Verfassunggebende Versammlung für Deutschland.


damit alle Bürger umgehend die neuesten Informationen erhalten

+++ immer live dabei sein - die Versammlung des Volkes gehört allen Deutschen +++

Zur Abstimmung: jeden Mittwoch ab 19.00 Uhr und jeden Sonntag ab 20.00 Uhr LIVE über ddbRadio!

Bürger befragen den Rat zur Abstimmung über die Verfassung. Direkt im Studio 1, oder über Studiotelefon

oder über Livestream auf allen Internetseiten: hier auf dieser Seite oder www.ddbnetzwerk.de

Bild- und Toninformationen - für alle die lieber hören als lesen!

LINK : youtube - Videokanal - Bundesstaat Deutschland 




Verehrte Staatsangehörige, Rechteträger und Besucher,

 

diese Internetpräsenz ist die offizielle, staatliche Webseite des seit 04. April 2016 wieder lebendigen und aktiven Staatswesens in Deutschland, mit der Gesellschaftsform der Anthropokratie, der Herrschaft der Menschen, in ihrer Rechtsstellung als natürliche Rechtsperson des Völkerrechtssubjekts Deutschland.

 

Die Bundesrepublik Deutschland ist seit 1990 eine US-amerikanische Holding, ein reines US-Wirtschaftskonsortium und sie ist nicht Deutschland und wird es niemals sein können. Unser Deutschland wartet nunmehr seit 18.07.1990 auf die Reorganisation und die Wiederherstellung aller ihr zugehörigen staatlichen Ämter, Behörden und Stellen.

 

(Zusammenfassung für die schnelle Übersicht)

oder (Rechtsgrundlage 1 und (Rechtsgrundlage 2 mit den Einzeldarstellungen

 

Die deutschen Menschen, belegt durch die Abstammung zu ihren Vorfahren, sind alleinige Rechteträger an den Gebieten und allen Landflächen, die seit über 1300 Jahren zu diesem Deutschland gehörten und bis heute gehören. Wir sind aufgefordert die Fremdverwaltung Bundesrepublik Deutschland, schon immer in der Form eines reinen Profit-Unternehmens, durch unser eigenes Staatswesen zu ersetzen, damit die erzielten Erträge aus unserer Arbeit und alle Rechte die wir inne haben, ab jetzt bei uns bleiben und von uns selbst verwaltet werden.

 

(Was ist eine Verfassunggebende Versammlung) und was bewirkt die Verfassunggebende Versammlung?

 

- die Verfassunggebende Versammlung ist das höchste juristische Recht im Völkerrecht -

- sie dokumentiert und manifestiert das unveräußerliche Selbstbestimmungsrecht der Völker -

- das Völkerrecht selbst ist das höchste juristische Recht, welches in der juristischen Welt zu finden ist -

- das Völkerrecht steht vor jedem Staats- und dem Bundesrecht und über ihm steht nur das Naturrecht -

- sie hebt alle Verfassungen, Gesetze, Verordnungen, welche jemals bestanden haben, unmittelbar auf -

- sie ist selbst ein Völkerrechtsubjekt, weltweit ausgestattet mit den übergeordneten, höchsten Rechten -

- sie darf von der vorhandenen Verwaltungsform nicht angetastet, eingeschränkt oder beeinflußt werden -

- die Verfassunggebende Versammlung ist von der bisherigen Regierung zu unterstützen und zu finanzieren -

- sie schafft neue Regeln und neues Recht und hat auf keine alten Rechtsvorschriften Rücksicht zu nehmen -

- alle Rechteträger, also das Volk selbst, verkörpert und ist die völkerrechtliche Verfassunggebene Versammlung -

 

Wir Bürger und Rechteträger an Boden, Gebiet und Heimat, nehmen unsere alleinigen, unauslöschlichen und unveräußerlichen Rechte der natürlichen Person, am Staat und somit dem Völkerrechtssubjekt in Anspruch.

siehe auch Grundgesetz Artikel 25 = Völkerrecht steht über Bundes- und Staatsrecht

sowie Artikel 146 Grundgesetz vom 23. Mai 1949

 

 

Warum ein Föderaler Bundesstaat Deutschland - oder - was ist ein Staatenbund und was ist ein Bundesstaat?

 

Der Staatenbund - die Konföderation (z.B. das Kaiserreich von 1871 bis 1918) - völkerrechtlicher Verein, teilweise – im Falle eines „organisierten Staatenbundes“[1] – auch Konföderation genannt) ist ein Zusammenschluss souveräner Staaten (Mitgliedstaaten,[2] zuweilen als Gliedstaaten bezeichnet;[3] Bundesglieder) mit eigener, aber nur lockerer Organisation auf Bundesebene. Es handelt sich dabei um eine völkerrechtliche Staatenverbindung;[4] der Staatenbund ist kein wirklicher Staat und verfügt weder über ein eigenes Gebiet noch über eigene Staatsangehörige.

Der Bundesstaat - die Föderation - der Unterschied zwischen Staatenbund und Bundesstaat (einer staatsrechtlichen Staatenverbindung) ist, dass im Bundesstaat der Bund Inhaber der Souveränität ist, während im Staatenbund die einzelnen Staaten rechtlich und wirtschaftlich autonom sind, jedoch eine gemeinsame Union bilden. Davon ist ferner eine Konföderation abzugrenzen, welche ein gemeinsames Auftreten in Form einer Dachorganisation darstellt und keine Kompetenz-Kompetenz besitzt. Weitere Literatur ist leicht zu finden.


Der Bundesstaat Deutschland steht für modernste Technik, welche durchaus, wie z.B. die Kommunikationstechnik mit mobilen Geräten, sicher für Mensch und Tier sein können. Diese Entwicklungen liegen schon seit vielen Jahren in den Schubladen weniger Reicher; wir werden sie anwenden.

 

Freie Energie ist keine Träumerei, sondern wie längst bewiesen, für alle Menschen sofort und flächendeckend umsetzbar. Viele neue technische Entwicklungen werden sich anschließen.

 

Der Bundesstaat Deutschland hat höchste Ansprüche an die Medizin, deren Möglichkeiten heute nicht einmal zu einem Bruchteil ausgeschöpft werden. Die sofortige Abschaffung von Volkskrankheiten, welche allesamt längst heilbar und leicht behandelbar sind, kann unmittelbar erreicht werden.

 

Gesunde und wertvolle Nahrung aus den eigenen Gebieten, wie höchste Ansprüche für die Reinheit des Wassers, dem wichtigsten Lebensmittel überhaupt, werden ohne Frist erlangt werden können.

 

Kinder die gefördert werden und wie deren einzigartigen Begabungen zu unterstützen sind, gehört ebenso zu der Agenda des Versammlungsrates der Verfassunggebenden Versammlung, wie die Pflege und Gesunderhaltung der älteren Menschen.

 

Das gesamte Zusammenleben, die Art zu handeln, zu arbeiten und sein Lebensglück zu gestalten, wird sich so radikal positiv verändern, daß die Menschen kaum ihren Ohren und Augen trauen werden. 15 Stunden in der Woche als Arbeitszeit für einen Familienvater mit zwei Kindern und sie können dennoch alle im Wohlstand leben - kein Problem. Diese Dinge sind längst, schon vor Jahrzehnten errechnet worden und als durchführbar bekannt.

 

Kriege gehören für den Bundesstaat Deutschland der Vergangenheit an. Wir wollen sie ruhen lassen und nicht zurück sehen. Neue Konzepte, neue Ideen aus klugen Köpfen, Pläne und Denkmuster für die weitere Evolution und Kooperation sind gefragt und keine aufgewärmten Fehlleistungen deutscher Politiker seit über 150 Jahren.


Zusammenfassung der wichtigsten, durch die Verfassunggebende Versammlung veranlaßten Gesetzesänderungen Verwaltungsregeln und Bestimmungen.

 

01. November 2014

 

- Ausrufung der Verfassunggebenen Versammlung und Bildung des Versammlungsrats

 

11. Oktober 2015

 

- Einsetzung der Verfassunggebenden Versammlung in den rechtswirksamen Stand

 

12. Oktober 2015 bis 31. Dezember 2015

 

- Erlaß diverser Gesetze und Anordnungen über insgesamt 20 Dekrete

- diverse Schreiben an Stellen der Bundesrepublik Deutschland, an Botschaften, UNO und NATO

 

wichtige Inhalte:

 

- Aufhebung der aktuellen, wie aller alten Gesetze, Verordnungen, Verfassungen, BGB, usw.

- Beanspruchung der Länderkennziffer 276 bei der UNO für das Gebiet in den Grenzen vom 31.12.1937

- Bekanntgabe der Namensänderung von Deutschland/Germany auf Staatenbund Deutscher Völker

- Austritt aus der UNO, da ein späteres Völkerrechtssubjekt nicht Mitglied in der handelsrechtlichen UNO

  sein kann (am 04.04.2016 wurde durch Volkswahl aus dem Staatenbund der Bundesstaat Deutschland)

- Beanspruchung der Gebiete in den Grenzen vom 31. Juli 1914, also die Gebiete der 26 Bundesstaaten

- Inanspruchnahme und Einsetzung eines Reichsverwesers

- Dekret Nr. 18 - Zusammenfassung

 

04. April 2016

 

- Diverse Abstimmungen durch den vorhandenen Volksteils

- Volksentscheid über die weitere Rechtsform / Staatenbund oder Bundesstaat

- Rechtswirksame Einsetzung des Bundesstaat Deutschland und Einsetzung der Verfassung vom gleichen Tage

- In der weiteren Folge, rechtswirksame Bestimmung des Staatsangehörigkeitengesetzes, wie anderer Bestandteile des neuen Staatswesens.

- Der Reichsverweser hat die notwendigen Dinge bestimmt und den Gesamtstaat betreffend abgeschlossen.

 

- Weitere Gesetze und Verwaltungsregelungen folgen in den nächsten Wochen.

 

Hier ist unser gemeinsamer Staat Deutschland. Wir sind seit 1990 frei. Verlassen wir die Fremdverwaltung und bauen gemeinsam diesen Staat auf, der schon lange notwendig ist und den wir uns alle wünschen. Wir Menschen in der Verfassunggebenen Versammlung haben bereits begonnen. Es ist alles vorbereitet. Wir müssen den vor uns liegenden Weg nur noch gehen. Wir deutschen Menschen, gemeinsam mit allen anderen Menschen, werden nun genau das erzwingen und machen, für uns und für alle Generationen die uns folgen.

 

Wer die Geschichte nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

Möge uns immer das Licht des Friedens und der Menschlichkeit begleiten.

 


Der Versammlungsrat der Verfassunggebenden Versammlung
für den föderalen Bundesstaat Deutschland
07. Mai 2016 / 7524 nach E.F.S.T.

 


Die Gebietsflächen der 26 deutschen Bundesstaaten im Gebietsstand zwischen 1850 und 1918. Häufig wird behauptet, dieses Gebiet wäre das Hoheitsgebiet des Kaiserreiches gewesen. Diese Fehlinformation führt zu der Annahme, das Kaiserreich hätte ein Gebiet, ein Volk und Staatsgewalt gehabt. Dem ist aber nicht so, diese Dinge gehörten vor und innerhalb des Kaiserreiches, wie auch nach 1918, immer den einzelnen Bundesstaaten und somit den Rechtspersonen dieser Bundesstaaten, also unseren Vorfahren und damit bis heute alleine uns allen. Oft ist versucht worden diese alten Rechte zu entfernen. Niemals ist es gelungen. Somit bestehen diese Rechte immer noch.

 

Die Geschichte von Deutschland. Da war von Deutschen Reichen noch nichts zu sehen. Das "ganze Deutschland" soll es sein? - wenn die Völker es so wollen, sollten sie gefragt werden - hier ist es zu sehen! Gebiete der "teutschen" wie es schon vor vielen Jahrhunderten bestanden hat. Die "teutschen", war eine abfällige Bezeichnung der Römer für die Teutonen. Die Sachsen unter König Otto haben diesen Namen übernommen. Daraus entstanden dann die Worte "Deutsche", und "Deutschland".